Der „Rock“-tober im Franken

Der Oktober, meist einer der besten Monate im Jahr fürs Felsklettern.

So auch hier im Frankenjura. Mein Augenmerk galt in den letzten Wochen der Reibertsberg Höhle, in der Nähe von Obertrubach. Hier findet man wohl mit die längsten Boulder in ganz Franken. Bei meist über 20 Zügen ist Ausdauer angesagt!

Zum ersten Mal wurde mir die Höhle letzten Winter von einem guten Freund, Max Räuber, gezeigt. Leider war sie zu diesem Zeitpunkt komplett nass. Jedoch standen zumindest ein paar Linien sofort auf der To-Do-Liste. Jetzt im „Rock“-tober war es dann so weit!

Als erstes konnte ich mir eine Begehung von „Small direkt“ Fb 7c/7c+ abholen. Beim nächsten Besuch ging auch gleich die längere Variante, „Large“ Fb 7c+.  Da es mit dem Pump bis hier hin noch einigermaßen ging (es lebe das Seilklettern 😉 ), machte ich mich an die erste Verlängerung, „Tripple X“ Fb 8a+. Nach etwas Austüfteln am Start und ein paar Problemen am Beginn von „Large“, an den man nun einen 7b+ Boulder davor hängt, konnte ich mir beim Dritten Besuch der Höhle auch „Tripple X“ abholen!

Zu guter Letzt machte ich mich an ein Projekt, das noch weiter in der Höhle startete. Ausgehend von „Pudge Nuckles“, durch einige Züge von „XL“ und dann in den Start von „Large“ und diese raus. Macht einen 53 Zug Boulder! Auch hier bereitete mir der neue Start und der Übergang in „Large“ die meisten Probleme. Doch nachdem die Lösung feststand, trennte mich nur noch ein gut 10 Minuten langer Go von der Begehung des Boulders „American Size“ Fb 8a+/8b, den ich mir beim nächsten Besuch der Höhle holen konnte!

Also wen euch mal die Routen in Franken zu kurz sind à Ab zum Bouldern in die Reibertsberg Höhle.

Mal sehen was der Winter noch so bringt 😉

Top Athleten vertrauen auf Mantle

Leidenschaft teilen. Erfahrungswerte verbinden. Professionell ausstatten. Wir sind dankbar in engem Kontakt mit namhaften Athleten zu stehen mit denen wir gemeinsam die Leidenschaft für den Klettersport ausleben können, um auf diese Weise gemeinsam innovative Produkte entwickeln und eine professionelle Ausstattung gewähren zu können.

Zu den Mantle-Athleten