Deutsche Meisterschaft Bouldern 2018 Friedrichshafen

Jedes Jahr haben die besten deutschen Boulderjungs und -mädels die Chance in anspruchsvollen Boulderproblemen ihre Trickkiste auszupacken und ihr Bewegungsrepertoire unter Beweis zu stellen. Dieses Jahr fand die Deutsche Meisterschaft im Bouldern wieder auf der großen „Outdoor“ Messe in Friedrichshafen statt. Dort kann die Stimmung und Atmosphäre gerne für noch mehr Nervenkitzel sorgen, denn viele Messebesucher werden von dem aufregenden Event angelockt und fiebern sofort mit. Unter den insgesamt 75 topfitten Damen und Herren von Jahrgang 1982 bis 2002 waren auch 11 Mantle Athleten, die alle um eine gute Platzierung kämpften. Mit 8 Halbfinal Teilnehmern, 3 Finalisten und einem Podiumsplatz sind wir stolz auf eine tolle Teamleistung!

 

Wie in jedem Wettkampf kann es für jeden Einzelnen eine unerwartet schlechte oder gute Runde geben oder manchmal bewahrheiten sich auch die eigenen Einschätzungen. Der Eine ist an dem Tag vielleicht nicht so fit, dem Anderen laufen dafür die Boulder besonders gut rein und beim Nächsten liegen die Nerven blank. So gingen manche mit strahlendem Lächeln von der Matte und andere kehrten mit enttäuschten Gesichtern zurück in die Iso oder in das Publikum. Doch wir alle sind um eine Erfahrung reicher und als Unterstützer einiger Athleten haben wir wieder viele wichtige und wertvolle Erkenntnisse ziehen können, die uns in unserer Arbeit aufs Neue motiviert haben.

 

Die Präsenz des Teams war überragend! Jeder Einzelne hat Vollgas gegeben und hat vollen Einsatz geleistet. Der Wettkampf war geprägt von körperlichen und mentalen Herausforderungen, welche sich ganz unterschiedlich äußern können: die meisten befinden sich während dem Wettkampf in mindestens einer Drucksituation: der Vorgänger hat getoppt, ich brauche noch ein Top um eine Runde weiter zu kommen, ich muss jetzt flashen um es ins Finale zu schaffen, der Sprung ist echt scary,.. Doch im Wettkampf können nun mal nicht alle ins Halbfinale kommen und auch nicht alle ins Finale. Aber obwohl sie Konkurrenten sind, wärmen sie sich zusammen auf, motivieren sich gegenseitig, trösten sich bei Enttäuschungen und freuen sich miteinander bei Erfolgen. Diese Mentalität, die Leidenschaft, der Teamgeist, die Träume und der Ehrgeiz sind eine Inspiration und wir genießen es daran teilhaben zu dürfen.

Es war spannend zu sehen wie zum Beispiel der 16 jährige Chris Schweiger in seinem ersten Herrenfinale einen grandiosen 3. Platz belegte, die Isi Adolph nach 3 Jahren Wettkampfpause mit ihrem 4. Platz ihre beste nationale Platzierung erzielen konnte oder der Markus Herdieckerhoff so souverän in sein erstes Herren Halbfinale boulderte. Keiner feierte seinen Erfolg allein und keiner war mit seiner Unzufriedenheit allein. In diesem Sinne nochmal Glückwunsch an alle Mantle Athleten für eine starke Leistung und einen tollen Teamauftritt! Kopf hoch, Bizeps anspannen, Kreuz aufrichten und Spaß am Klettern haben für alle, die mit ihrer Performance nicht so zufrieden waren. Es freut uns mit euch kooperieren zu können und wünschen euch alles Gute für die weitere Saison.

 

Herzlichen Glückwunsch auch an die Deutsche Meisterin Alma Bestvater und den Deuschen Meister Yannick Flohé für die verdienten Titel.

Vielen Dank an Daniel Kretschmer für die tollen Fotos.

 

Mantle Athlet
Stefan Danker

  • 4. Platz Boulder-Weltcup Canmore (CAN)
  • 4. Platz Europameisterschaft Bouldern
  • Deutscher Meister Bouldern

Stefan über Mantle

„ Das Mantle Chalk ist ein sehr guter Begleiter beim Bouldern oder Klettern. Es verursacht eine bessere Reibung als gewöhnliches Chalk. “
Mehr über Stefan

Stefan Danker

Top Athleten vertrauen Mantle

Zu den Mantle-Athleten